TIPP

Richtig Hände waschen: So geht’s

© Idey/Fotolia.com
Unsere Hände kommen ständig mit Oberflächen in Kontakt, auf denen sich Krankheitserreger befinden können. Um sich und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen, ist Händehygiene also wichtig – und dabei muss es gar nicht ein Desinfektionsmittel sein. Gründliches und richtiges Händewaschen reicht aus. Dazu hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) fünf Grundregeln aufgestellt:

  1. Die Hände unter fließendes Wasser halten. Die Temperatur sollte angenehm sein.
  2. Handinnenflächen, Handrücken, Daumen, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen gründlich einseifen.
  3. Gründliches Händewaschen dauert mindestens 20 Sekunden.
  4. Die Hände unter fließendem Wasser abspülen.
  5. Das Abtrocknen der Hände – auch der Fingerzwischenräume – gehört dazu. Dadurch werden Keime entfernt, die noch an den Händen haften.

durchblick gesundheit • Ausgabe 65 • Juli–September 2019 

Apr 7, 2019, 3:00:51 PM, Autor: na