Kurz gemeldet

Ärzte finden keine Praxis-Nachfolger

© megakunstfoto/Fotolia.com
Der alte Arzt geht in den Ruhestand, ein neuer kommt: Was früher die Regel war, könnte immer mehr zur Ausnahme werden. In einer Umfrage des Ärztenachrichtendienstes berichteten viele Ärzte von Problemen bei der Nachfolgersuche – vor allem auf dem Land. 59 Prozent von ihnen suchten länger als ein Jahr nach jemandem, der ihre Praxis übernehmen wollte. Oder mussten die Suche gar erfolglos abbrechen.

„Keine Nachfolge gefunden, trotz Null-Euro-Angebot“, klagt ein Umfrage-Teilnehmer. Ein anderer Arzt berichtet, dass er seine Praxis nach fünf Jahren erfolgloser Suche aufgegeben und seine komplette Praxiseinrichtung verschenkt habe. Selbst im Umkreis der Großstädte ist ein Praxisverkauf kein Selbstläufer mehr: So musste ein Arzt mangels Interessenten seine Praxis – nur 18 Kilometer vom Zentrum gelegen und mit „überdurchschnittlichem Gewinn“ – schließen.

Viele der Ärzte, die einen Praxisverkauf noch vor sich haben, blicken dementsprechend pessimistisch in die Zukunft: 56 Prozent fürchten Probleme bei der Nachfolgersuche; ein Fünftel hält diese gar für hoffnungslos. Nur knapp ein Viertel meint: „Das wird kein Problem werden.“

durchblick gesundheit • Ausgabe 63 • Januar–März 2019

17.01.2019 15:52:48, Autor: na