Pädiatrische Kardiologie

Herzbericht belegt gute Prognose herzkranker Kinder in Deutschland

Daten des aktuellen Herzberichtes zur pädiatrischen Kardiologie in Deutschland zeigen, dass die Sterbeziffer unter herzkranken Kindern seit 1990 stetig rückläufig war und sich seit 2006 auf dem niedrigen Niveau von 0,5 gehalten hat. In keinem anderen Bereich der Herzmedizin sei die Sterberate in den letzten Jahrzehnten ähnlich stark gesunken, meldet die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie.

Zur qualitätiv guten Versorgung herzkranker Kinder in Deutschland trägt auch die enge Zusammenarbeit von Herzchirurgen und Kinderkardiologen bei, erklärt die Deutsche Gesellschaft für pädiatrische Kardiologie.
© SokRom, Fotolia.com
Zur Versorgung der Patienten mit angeborenem Herzfehler wurden im Jahr 2015 in 31 Kinderherzzentren in Deutschland insgesamt 8.626 Herzkatheterisierungen vorgenommen, davon 4.934 mit interventionellem Charakter. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Ballondilatationen, Verschlüsse von Duktus oder Septumdefekten, Stentimplatationen und kathetergestützte Pulmonalklappenimplatationen. Die chirurgischen Eingriffe am Herzen und den herznahen Gefäßen von Kindern unterscheiden sich deutlich von den Eingriffen bei Erwachsenen, sowohl hinsichtlich der zugrunde liegenden Herzdefekte und der damit verbundenen Art der Eingriffe als auch in der prä- und postoperativen Versorgung. Im Jahr 2015 wurden ferner 47 Herztransplantationen bei Kindern vorgenommen, so viele wie noch nie seit Beginn der Erhebung im Jahr 2006.

Zur qualitativ guten Versorgung der Kinder mit Herzfehlern tragen laut der Fachgesellschaft in Deutschland mehrere Faktoren bei. Zum einen habe sich die seit Jahrzehnten praktizierte enge Zusammenarbeit von Herzchirurgen und Kinderkardiologen im Herz-Team bewährt. Zum anderen habe der G-BA die Richtlinie zu den Maßnahmen zur Qualitätssicherung der herzchirurgischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen eingeführt. Und nicht zuletzt sei die Nationale Qualitätssicherung angeborener Herzfehler im Jahr 2012 mit Auswertung von Herzkatheterinterventionen und Herzoperationen etabliert worden.

Jan 31, 2017, 3:04:35 PM, Autor: Dr. med. Thomas Kron