Geschätzte Wartezeit

Ob Fach- oder Hausarzt - finden Sie die richtige Praxis
Auf einen Ersttermin für gesetzlich versicherte Patienten

Allgemeinmedizin
200 km

Medizinische Artikel


-- Alle --

Forschungsprojekte zu Kaiserschnitten vergeben

Gröhe will neue Leitlinie

Das Bundesgesundheitsministerium hat vier Forschungsprojekte zum Thema Kaiserschnitte vergeben. Die Ergebnisse sollen in wissenschaftlich begründete Entscheidungshilfen für Ärzte einfließen. mehr…

Leitlinie zum „Akuten Skrotum“

Hodenschmerzen sind immer ein Notfall

Eltern sollten plötzliche und starke Hodenschmerzen ihres Kindes immer ernst nehmen und schnellstmöglich einen Kinderchirurgen oder Kinderurologen aufsuchen. Denn in etwa einem Fünftel der Fälle liegt eine „Hodendrehung“ vor, bei der innerhalb weniger Stunden operiert werden sollte. Zu dieser Empfehlung kommt die Leitlinie „Akutes Skrotum“, die unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) entstanden ist. Nicht rechtzeitig behandelt, kann bereits in wenigen Stunden Hodengewebe absterben. Dauerhaft verminderte Fruchtbarkeit und ein äußerlich beeinträchtigtes Genital sind dann die Folge. mehr…

Krankenhaushygiene in Niedersachsen

„Aktion saubere Hände ist noch ausbaufähig“

Mit keinem anderen Mittel lassen sich Krankenhausinfektionen so effektiv bekämpfen wie durch Desinfektion der Hände. Dennoch beteiligten sich in Niedersachsen zu wenig Krankenhäuser an der 2008 gestarteten Aktion „Saubere Hände“, beklagt die Techniker Krankenkasse am Dienstag. mehr…

Studie mit jungen Frauen

Geringe Fitness, erhöhtes Thrombose-Risiko

Frauen mit geringer körperlicher Fitness weisen eine signifikant höhere Thrombozyten-Aktivierung auf als Frauen mit durchschnittlicher oder sehr guter Fitness - und dadurch vermutlich ein erhöhtes Thrombose-Risiko. Das ist das zentrale Ergebnis einer vom Österreichischen Herzfonds unterstützten Studie mit 62 jungen Frauen. mehr…

Sprachverstehen im Alter

Wissenschaftler untersuchen "Cocktailparty-Effekt"

Bei Feiern, Festen oder Cocktailpartys kommt es darauf an, die Ohren möglichst überall zu haben und doch vom Gespräch mit dem Gegenüber nichts zu verpassen. Dabei wird die Unterhaltung aus einer Vielzahl von Nebengeräuschen herausgefiltert. Und falls plötzlich der Nachbar aus einiger Entfernung den Namen ruft, wandert die Aufmerksamkeit rasch dorthin. Diese „selektive Aufmerksamkeit“ ist dem sogenannten Cocktailparty-Effekt zu verdanken. mehr…

Neue Behandlungsmethode auf dem Prüfstand

Mehr Luft bei diastolischer Herzschwäche

Patienten mit einer diastolischen Herzschwäche leiden oft unter Luftnot. In einer internationalen klinischen Studie haben Herzforscher jetzt ein mögliches neues Behandlungsverfahren untersucht – es soll den Betroffenen Erleichterung im Alltag bringen. mehr…

Tübinger Untersuchung

Medikamentöse Destabilisierung eines Proteinkomplexes lässt Lebertumorzellen absterben

Ein Tübinger Forscherteam hat einen neuen Ansatz für eine möglicherweise effekte Therapie beim hepatozellulären Karzinom gefunden. Das Team um Prof. Lars Zender vom Uniklinikum Tübingen hat zeigen können, dass das Überleben von Leberzell-Karzinomen von der Intaktheit eines Komplexes aus den beiden Proteinen C-MYC und Aurka abhängt. mehr…