Geschätzte Wartezeit

Ob Fach- oder Hausarzt - finden Sie die richtige Praxis
Auf einen Ersttermin für gesetzlich versicherte Patienten

Allgemeinmedizin
200 km

Medizinische Artikel


-- Alle --

Onkologie

Osimertinib bei Lungenkrebs – Zusatznutzen laut IQWiG nicht belegt

Der zielgerichtete Wirkstoff Osimertinib bietet laut aktuellem Abschlussbericht des IQWiG Patienten mit nicht-kleinzelligem Brochial-Karzinom keinen belegten Zusatznutzen. Die Begründung des Kölner Instituts: Es gebe keine direkt vergleichenden Studien; die Effekte in historischen Vergleichen seien zu klein, um den Zusatznutzen beurteilen zu können. mehr…

Neuer Leitfaden

Nach Aufenthalt im Zikavirus-Epidemiegebiet: Das sollten Ärzte bei Schwangeren beachten

Schwangere, die von einem Aufenthalt in einem der Zikavirus-Epidemie-Gebiete zurückkehren, sollten sich auf das Virus testen lassen. Um im Falle einer Infektion während einer Schwangerschaft richtig zu handeln, hat die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) eine Stellungnahme veröffentlicht. mehr…

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Kardiologen entdecken neuen Mechanismus zur Entstehung von Herzschwäche

Ein schwaches Herz kann nicht mehr ausreichend Blut durch den Körper pumpen. In Deutschland ist dies mittlerweile der häufigste Grund, warum Patienten in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Eine Forschungsgruppe der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und des Universitätsklinikums Schleswig Holstein hat ein bisher unbekanntes Herzmuskelprotein entdeckt und einen neuen Mechanismus beschrieben, wie die Herzmuskelschwäche entsteht. mehr…

Hautkrebs

Melanom-Therapie: Neue Erkenntnisse zu Killerzellen

Forscher der Universität Bonn und der Ludwig-Maximilians-Universität München haben einen neuen Mechanismus entschlüsselt, wie das Immunsystem spezifisch die Pigmentzellen der Haut angreifen kann. mehr…

TK-Untersuchung

Akute Rückenschmerzen: Bildgebende Diagnostik zu oft und zu früh?

Patienten, die ohne erkennbare Ursache erstmals unter akuten Schmerzen im Rücken leiden, sollen frühestens nach sechs Wochen mittels bilddiagnostischen Verfahren untersucht werden. Dies fordert eine Leitlinie, auf die sich medizinische Fachgesellschaften geeinigt haben. mehr…

Studie

Infarkt am Morgen: Überschießende Immunreaktion Grund für schlechte Prognose

Bei einem Herzinfarkt in den frühen Morgenstunden ist die Sterblichkeit am größten. Ein Grund: Eine ebenfalls einem Biorhythmus folgende überschießende Immunantwort verschlechtert die Heilungschancen eines geschädigten Herzmuskels. mehr…

Versorgung von Flüchtlingen

Individuelle Behandlung statt Massenscreenings

Flüchtlinge durchlaufen bei ihrer Erstregistrierung in Deutschland medizinische Tests, um eine Verbreitung ansteckender Krankheiten zu vermeiden. Verkannt werde dabei, dass die Ankommenden je nach Herkunft unter einem breiten Spektrum an Krankheiten leiden könnten, die nicht sofort diagnostiziert werden könnten, so Infektiologen im Vorfeld des 13. Kongresses für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin in Würzburg (15. bis 18. Juni). mehr…