Kurz gemeldet

Kurz gemeldet

Patienten noch skeptisch

Krankenkassen übernehmen seit dem 1. April die Kosten einer Onlinesprechstunde. Allerdings kann sich derzeit nur knapp jeder dritte Deutsche (27 Prozent) vorstellen, eine solche Sprechstunde künftig zu nutzen. Das hat eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom und der Bayerischen TelemedAllianz (BTA) ergeben. mehr…

Kurz gemeldet

Bei lautem Schnarchen besser zum Arzt

Nahezu jeder zweite Mensch schnarcht beim Schlafen. In der Regel ist das gesundheitlich nicht bedenklich. Ist das Schnarchen jedoch sehr laut und unregelmäßig, kann dahinter ein ernsthaftes gesundheitliches Problem stecken. In diesem Fall sollte man unbedingt zum Arzt gehen, rät der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. mehr…

Kurz gemeldet

Deutsche nehmen immer mehr Opioide

In Deutschland nimmt der Konsum von Opioiden besorgniserregend zu. „Wir haben festgestellt, dass in den vergangenen 10 bis 15 Jahren die Verordnungszahlen enorm angestiegen sind“, sagt Prof. Rainer Sabatowski, Leiter des Schmerzzentrums an der Uni-Klinik Dresden. mehr…

Kurz gemeldet

Rauchen schadet den Augen

Fast 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einem grauen Star. Eine leichte Trübung der Augenlinse ab dem 60. Lebensjahr sei zwar eine normale Alterserscheinung, sagt Professor Thomas Kohnen von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). mehr…

Kurz gemeldet

Fitness schützt vor Gesundheitsrisiken

Körperlich fit zu sein bietet auch Schutz vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen, wenn man sich durch Stress bei der Arbeit besonders belastet fühlt. Wie Sportwissenschaftler der Universität Basel und Kollegen aus Schweden berichten, lohnt es sich also gerade bei hoher Stressbelastung, körperlich aktiv zu bleiben. mehr…

Kurz gemeldet

Patienten oft schlecht informiert

Drei Jahre nach Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes hat der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), eine gemischte Bilanz gezogen. Laumann erläuterte in Berlin, nach einer Studie würden sich Versicherte und Patienten in vielen Bereichen inzwischen sehr gut mit ihren Rechten und Pflichten auskennen. mehr…

Kurz gemeldet

Vorsicht bei Zyklus-Apps

Zyklus-Apps für Smartphones sollen jungen Frauen helfen, ihre fruchtbaren Tage zu erkennen. Für die Planung einer Schwangerschaft können die Programme nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) ebenso wie Zyklus-Computer durchaus hilfreich sein. mehr…