Das passiert

Schrille Töne von den Kassen

Verursachen Deutschlands Ärzte eine Antibiotika-Schwemme?

Bei diesen Schlagzeilen fiel so manchem Arzt am Frühstückstisch die Kaffeetasse aus der Hand: Deutschlands Mediziner verordnen nicht nur zu viele, sondern oft auch noch falsche Antibiotika und gefährden dadurch Patienten, titelten die Journale. Zwei Landesverbände der Betriebskrankenkassen hatten Alarm geschlagen – „durchblick gesundheit“ erklärt, was an den Vorwürfen dran ist. mehr…

Kaum Interesse an Portalpraxis und Co.

So floppen Gröhes Reformideen

Ob Portalpraxen oder Terminservicestellen: Was die Große Koalition mit viel Trara als Verbesserung der Versorgung verkaufen will, erweist sich in der Praxis als untauglich. Die Patienten zeigen den Reform-ideen aus dem Koalitionsvertrag, die Gesundheitsminister Hermann Gröhe eifrig wie ein Eichhörnchen eine nach der anderen umsetzt, die kalte Schulter. mehr…

Formularwesen

Ärzte fordern Bürokratiebremse für Praxis und Klinik

Es ist wie Don Quijotes Kampf gegen die Windmühlen: Schon diverse Politiker, Funktionäre und Verbandsgrößen haben der Bürokratie im deutschen Gesundheitswesen öffentlich den Krieg erklärt – doch vorzeigbare Erfolge gab es bislang nicht. Nach wie vor ersticken insbesondere die Ärzte in Papierbergen und Formularfluten. In NRW will nun eine Arbeitsgruppe nach den Wurzeln des Problems graben. mehr…

Neue Krankenkassentarife im Gespräch

Wer lotst die Patienten durch den Ärztedschungel?

Ärzte in den Notaufnahmen klagen über überfüllte Ambulanzen, die Patienten über volle Wartezimmer in den Praxen und lange Wartezeiten auf einen Facharzttermin. Aber wie lassen sich die Patienten intelligent durchs Gesundheitssystem lotsen? Darüber haben sich die niedergelassenen Ärzte Gedanken gemacht. Und schlagen einen neuen Krankenkassentarif vor. mehr…

Studie

Bekommen nervende Patienten öfter Fehldiagnosen?

Patienten, die alles besser wissen, ihren Arzt ständig verbessern oder in der Praxis gar aggressiv auftreten, leben gefährlich. Das will eine Studie herausgefunden haben. Demnach erhalten solche Zeitgenossen häufiger eine Fehldiagnose. mehr…

Die Ressource Arzt wird knapper

„Die Rahmenbedingungen müssen sich ändern“

Ärztemangel, Versorgungslücken und Wartezeiten wie in England – immer wieder tauchen Warnungen vor einer dramatischen Entwicklung unseres Gesundheitswesens in den Medien auf. Die nun veröffentlichte Statistik der Bundesärztekammer für das Jahr 2015 scheint da zu beruhigen: Die Zahl der Mediziner in Deutschland ist erneut leicht gewachsen, zeigen die Tabellen. Die Kammer sieht trotzdem keinen Grund zur Entwarnung: „Die Zahl der Ärzte steigt zwar – aber der Bedarf steigt schneller“, fürchtet Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery. mehr…

Immer weniger Landärzte

„Der Nachwuchsmangel ist alarmierend“

Deutschland droht ein Ärztemangel, warnen Experten. Vor allem auf dem Land könnte es schon bald zu Problemen mit der medizinischen Versorgung kommen. Woran liegt das? Denn statistisch gibt es in Deutschland genügend Ärzte. Und was tut eigentlich die Politik dagegen? mehr…