Das passiert

Mehr als 50 Wochenstunden

Marathon-Dienste in der Praxis

Die Arbeitsbelastung der niedergelassenen Ärzte ist höher, als viele Patienten vermuten: 50 Stunden pro Woche arbeitet ein Arzt mit eigener Praxis im Durchschnitt, hat eine groß angelegte Befragung ergeben. Ärgerlich dabei: Ein Drittel seiner Arbeitszeit verbringt der Arzt mit Dokumentations- und Verwaltungsaufgaben wie dem Schreiben von Arztbriefen und dem Praxismanagement. mehr…

Praxiseinnahmen

Die Crux mit den Arzteinkommen

Umsatz, Reinertrag, Gesamteinkommen: Tauchen in der Öffentlichkeit Zahlen über die Einnahmen der Arztpraxen in Deutschland auf, verwirren die Angaben nicht selten mit unvollständigen oder schwer nachvollziehbaren Berechnungen. Die meisten Medien transportieren dann oft nur die eine Botschaft: Ärzte sind Spitzenverdiener. Das ist allerdings zu kurz gegriffen. Warum, erklärt „durchblick gesundheit“. mehr…

Überarbeitetes BKA-Gesetz

Angriff auf das ärztliche Berufsgeheimnis

Ende April hat der Bundestag eine Neufassung des Bundeskriminalamtgesetzes (BKA-Gesetz) verabschiedet. Gegen die alte Version hatte es mächtig Protest gegeben. Kritiker hatten das Berufsgeheimnis von Rechtsanwälten, Ärzten und Psychotherapeuten enorm gefährdet gesehen. Ist nun alles gut? Mitnichten! Trotz der Überarbeitung des Gesetzes erfahren Ärzte und Psychotherapeuten weiterhin keinen besonderen Schutz als Berufsgeheimnisträger. Die betroffenen Berufsgruppen sind empört. mehr…

Terroranschläge

Warum Ärzte besser vorbereitet sein wollen

Seit dem verheerenden Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 diskutieren Mediziner darüber, wie gut die Notfallversorgung ist. Vor allem die Unfallchirurgen sehen Verbesserungsbedarf und haben Vorschläge, was anders gemacht werden muss. mehr…

Schreckgespenst Bürgerversicherung

„Wie eine Operation bei einem gesunden Patienten“

Bedeutet sie mehr Gerechtigkeit und eine bessere Versorgung für Patienten – oder doch eher das Aus für zahlreiche Arztpraxen und den massiven Verlust von Arbeitsplätzen? Um die Bürgerversicherung wird weiter heftig gerungen. mehr…

Bürgerversicherung

Das soziale Versprechen – und was dagegen spricht

Im September 2017 steht die Bundestagswahl an. Doch schon jetzt wird in der Gesundheitspolitik heftig darüber gestritten, ob es eine Krankenversicherung für alle geben soll. Die Idee der Bürgerversicherung ist wieder da – und löst bei vielen Ärzten Bauchschmerzen aus. mehr…

Wie der Gesundheitsfonds gesetzlich Versicherten schadet

Zweifelhafte Geschäfte mit falschen Diagnosen

Gesetzliche Krankenkassen bedrängen Ärzte, damit diese ihre gesetzlich versicherten Patienten kränker erscheinen lassen, als sie sind. Während sich die Kassen über mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds freuen, hat dieses System für gesetzlich Versicherte mitunter ungeahnte Folgen. mehr…