Buch: Das neue Knietraining

© GU Verlag
Es ist das komplizierteste und anfälligste unserer Gelenke: das Knie. Was man tun kann, um dieses wichtige Gelenk fit zu halten, zeigt der Ratgeber „Das neue Knietraining“. Zunächst erklären die Autoren anschaulich und leicht verständlich, wie unser Knie aufgebaut ist und was es krank machen kann. Häufige Erkrankungen wie Meniskusverletzungen, Schleimbeutelentzündungen oder Arthrose werden mit ihren typischen Symptomen kurz dargestellt.

Um das Knie zu stärken, reicht es nicht, nur die Muskeln rund um das Kniegelenk zu trainieren, schreiben die Autoren. Die zwei Orthopäden und der Physiotherapeut haben daher ein Knie-Intensiv-Programm (KIP) nach osteopathischen Gesichtspunkten entwickelt, das Muskelgruppen vom Kopf bis zum Fuß trainieren soll. Mit einem Selbsttest kann jeder herausfinden, wie fit er ist. Dabei geht es zum Beispiel um Beweglichkeit, Kraft und Balance. Je nach individueller Fitness kann man dann in einen der drei Level des KIP-Trainings einsteigen.

Trainiert wird mit einfachen Hilfsmitteln wie Hocker oder Gymnastikball. Alle Übungen sind gut verständlich beschrieben und mit Bildern erklärt. Besonders gut: die „Kurzprogramme für Zwischendurch“ für Büro, Bus und Bahn oder in der Warteschlange.

Siegbert Tempelhof, Marcus Gnad, Daniel Weiss: Das neue Knietraining. GU Verlag 2011, 9,99 Euro.

15.08.2012 11:15:29, Autor: Kathrin Schneider / durchblick gesundheit Juli–September 2012