Geschätzte Wartezeit

Ob Fach- oder Hausarzt - finden Sie die richtige Praxis
Auf einen Ersttermin für gesetzlich versicherte Patienten

Allgemeinmedizin
200 km

Medizinische Artikel


-- Alle --

Sexualhormone

Frauen leiden häufiger und heftiger an Allergien als Männer

Frauen leiden häufiger und heftiger an Pollen- und Nahrungsmittelallergien und somit auch an Asthma. Einerseits erhöhen weibliche Sexualhormone das Allergie-Risiko, andererseits haben auch Hormonpräparate eine Bedeutung. mehr…

Pneumologie

Zigarettenrauch bremst Selbstheilung der Lunge

Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im ‚American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine‘. mehr…

Gerichtsurteil

Zuckerkranker Erstklässler hat Anspruch auf Schulbegleitung

Ein zuckerkranker Erstklässler hat Anspruch auf eine Schulbegleitung zur Versorgung mit Insulin. Diese Entscheidung hat das Sozialgericht Fulda getroffen. mehr…

Versorgungsatlas

Immer mehr Typ-2-Diabetiker in Deutschland

In Deutschland steigt die Zahl der Menschen mit Diabetes mellitus. 2009 waren knapp neun Prozent der gesetzlich Versicherten betroffen, 2015 fast zehn Prozent. mehr…

Therapie-Optionen

Was tun bei psychogenen Stimmstörungen?

Die Behandlung von Patienten mit psychogener Aphonie oder Dysphonie ist alles andere als einfach. Welche therapeutischen Optionen es gibt, haben Prof. Olaf Arndt und Privatdozent Christoph Grüber in einem Zeitschriften-Beitrag dargestellt. mehr…

Herzerkrankungen

Warum die Bestimmung des HDL-Cholesterin-Wertes sinnvoll ist

Welche klinische Bedeutung hat eigentlich der HDL-Cholesterin-Wert? Laut Wissenschaftlern des Universitätsklinikum des Saarlandes kann er zum Beispiel Aufschluss über einen gestörten Stoffwechsel TG-reicher Lipoproteine oder auf eine chronische Entzündung geben. Weitere Untersuchungen könnten daher sinnvoll sein. mehr…

Neurologie

Epileptische Anfälle bei Alzheimer: Oft atypisch, doch gutes Therapieansprechen

Eine Alzheimer-Demenz geht mit einem erhöhten Risiko für epileptische Anfälle einher. Diese seien jedoch häufig atypisch und „werden nicht selten als Verhaltensauffälligkeiten im Rahmen der Demenz fehlinterpretiert“, erklären der Psychiater Dr. Robert Haussmann von der Technischen Universität Dresden und seine Mitautoren in einem Übersichtsbeitrag zum Thema Morbus Alzheimer und Epilepsie. mehr…