Geschätzte Wartezeit

Ob Fach- oder Hausarzt - finden Sie die richtige Praxis
Auf einen Ersttermin für gesetzlich versicherte Patienten

Allgemeinmedizin
200 km

Medizinische Artikel


-- Alle --

Biopharmazeutika

Markt in Deutschland wächst

Gentechnisch hergestellte Medikamente, sogenannte Biopharmazeutika, sind auf dem Arzneimittelmarkt weiter auf dem Vormarsch. Ihr Marktanteil nahm 2016 knapp ein Viertel des deutschen Arzneimittelmarktes ein. mehr…

Schlaganfälle bei jungen Menschen tatsächlich oder nur scheinbar häufiger?

Schlaganfälle betreffen angeblich immer häufiger junge Menschen. Dieser Trend gehe mit einer Zunahme der Prävalenz der Risikofaktoren eines ischämischen Schlaganfalls einher, berichten US-Autoren einer retrospektiven Auswertung nationaler Daten. mehr…

Studien

Ernährung beeinflusst soziales Entscheidungsverhalten

Unsere täglichen Mahlzeiten haben angeblich großen Einfluss darauf haben, wie wir uns in sozialen Situationen entscheiden. Dies berichten Forscher der Universitäten Lübeck, München und London im Fachmagazin „PNAS“. mehr…

Folgen des Rauchens

"Tödlicher Trend" bei ostdeutschen Frauen

Weil der Tabakkonsum junger Frauen in den neuen Bundesländern seit der Wiedervereinigung deutlich steigt, könnten ihre Sterberaten die der Frauen im Westen bald überholen. "Der tödliche Trend blieb bisher verborgen", warnt das Max-Planck-Institut. mehr…

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Das denken die änd-Mitglieder

Ginge es nach Politikern und IT-Firmen, wären alle Arztpraxen in Deutschland längst volltechnisiert, vernetzt und zu professionellen Datencentern mutiert. Doch die Realität sieht anders aus: Beim Thema Digitalisierung legen die niedergelassenen Mediziner zwar viel Neugier – aber auch eine gesunde Portion Skepsis an den Tag. mehr…

Nächtliche Muskelkrämpfe

Erneut kein Beleg für Nutzen von Magnesium

Magnesium-Supplemente beugen entgegen der immer noch weit verbreiteten Annahme nächtlichen Muskelkrämpfen nicht vor. Dies bestätigt nun auch eine placebo-kontrollierte Studie israelischer Kollegen („JAMA Internal Medicine“). mehr…

Adipositas-Studie

Störung des Zuckerstoffwechsels begünstigt Dickdarmkrebs

Für den bekannten Zusammenhang zwischen Adipositas und Dickdarmkrebs spielt nicht allein eine Gewichts- und Körperfettzunahme im Bauchraum eine Rolle, sondern auch eine Störung des Zuckerstoffwechsels. Dies berichten Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung. mehr…