Der Durchschnittsarzt arbeitet für 30 Euro in der Stunde. Welcher Handwerksbetrieb rückt zu diesem Satz an?

Jede zehnte Leistung ohne Vergütung

Ärzte fordern feste Preise für ihre Arbeit

Beim Blick auf die eigene Gehaltsabrechnung ist es nur schwer zu übersehen: Die Beiträge für die Krankenkassen steigen kontinuierlich – jedes Jahr müssen die Bürger tiefer in die Tasche greifen. Da muss schon die Frage erlaubt sein: Warum sprechen die Ärzte oft von einem unfairen Honorarsystem, wenn sie sich zur Gesundheitspolitik äußern? Was von dem Beitragsgeldern kommt den wirklich in den Praxen an? „durchblick gesundheit“ schaut hinter die Kulissen.

Laumann droht mit Konsequenzen

IGeL in der Gynäkologenpraxis

Frauenärzte klären über „Riesensauerei“ auf

Sie sorgen immer wieder für heftige Diskussionen: Die Selbstzahlerleistungen beim Arzt. Mit deftigen Schlagzeilen geißelte die „Bild“-Zeitung im Mai die Zusatzangebote in den Praxen. Den Versicherten würden unsinnige Leistungen förmlich aufgedrängt. Auch der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), gab sich entsetzt und sprach von „einer Riesensauerei". Nun äußert sich der Berufsverband der Frauenärzte zu dem Thema.

Offenbar nicht ungewöhnlich: Die freundliche Kassenmitarbeiterin am Telefon ist gar nicht von der Kasse

Versorgungsdaten in falschen Händen?

BVA rügt Outsourcing-Praktiken der Kassen

Krankenkassen holen sich gerade bei Service- und Beratungsaufgaben zunehmend Hilfe von privaten Dienstleistern. Der Datenschutz und die Transparenz für die Versicherten können dabei aber schon einmal auf der Strecke bleiben, zeigt der aktuelle Tätigkeitsbericht des Bundesversicherungsamts (BVA).

Baumann im Krankenhaus in der Nähe von Kathmandu<br><small>© privat</small>

Stuttgarter Arzt berichtet von Hilfseinsatz in Nepal

„Das geht an niemandem spurlos vorbei“

Am 25. April 2015 ereignete sich in Nepal das bislang schwerste Erdbeben in der Geschichte des Landes. Einer der ersten Helfer im Katastrophengebiet war Matthias Baumann. Was er vor Ort erlebte und warum er sich engagierte, das erzählt der Stuttgarter Unfallchirurg „durchblick gesundheit“.

Montgomery: Wir kehren Fehler nicht unter den Tisch <small>© änd</small>

Behandlungsfehler

Die Wahrheit hinter den Medienskandalen

Ein fehlerhaftes Implantat, Tupfer im Bauch vergessen oder das falsche Medikament: Wenn die Medien über Behandlungsfehler berichten, ist der Aufschrei meist groß und die Empörung nachvollziehbar – schließlich stecken tragische Einzelschicksale dahinter. Jenseits der reißerischen Schlagzeilen lohnt jedoch ein Blick auf die bundesweiten Statistiken. Die belegen das hohe Niveau der medizinischen Versorgung in Deutschland und zeigen: Die Zahl ärztlicher Behandlungsfehler liegt im Promillebereich.

Dr. Vorderwülbecke gibt Seminare zum Thema „Gewalt gegen Ärzte“ <small>© privat</small>

Studie zum Thema „Gewalt gegen Ärzte“

„Wie in einem Krimi“

Bereits in der letzten Ausgabe des „durchblick gesundheit“ haben wir über das Thema „Gewalt gegen Ärzte“ berichtet. Inzwischen liegt dazu auch eine wissenschaftliche Untersuchung vor. Die zeigt: Angriffe auf Ärzte sind in Deutschland längst keine Ausnahme mehr. Unsere Redaktion sprach mit Studienleiter Dr. Florian Vorderwülbecke.